„The Sinner“ (2017 – …)


Genre: Drama, Thriller


Wertungen der derofa.de Autoren:


Lissa:   

Genauso wie Staffel 1 begeisterte mich die Fortsetzung der Thriller-Serie auf Netflix. Spannend, unterhaltsam und düster. Einfach ausgezeichnet!“   (11.12.2018)


Beschreibung

„The Sinner“ ist eine Anthology-Serie des Senders USA Network. In der Hauptrolle der ersten Staffel ist Jessica Biel zu sehen.

Sie handelt von einer jungen Mutter die eine Straftat begangen haben soll und so in den Fokus der Ermittler rückt.

Die Serie basiert auf dem Roman „Die Sünderin“, der deutschen Autorin Petra Hammesfahr.

In Deutschland ist die Serie seit dem 7. November 2017 auf Netflix zu sehen.


Bilder




©USA Network

„Snipperclips“ (2017)


Genre: Geschicklichkeit, Puzzle, Rätsel

Testplattform: Nintendo Switch


Wertungen der derofa.de Autoren:


Jayes:   

„“Snipperclips“ bietet (nach dem Update zahlreiche), überwiegend abwechslungsreiche, Puzzle- und Knobelaufgaben sowie Minispiele, die besonders im Koop-Modus mit einem oder mehreren Mitspielern, für außergewönlichen Rätsel- sowie Spielspaß sorgen und obendrein, mit einem passenden und frechen Soundtrack untermalt sind.

Positiv hervor zu heben ist außerdem, dass Entwicklerstudio „SFB Games“ den Käufern der Standard-Version, die Inhalte der später erschienenen Plus Version, gratis als Update Patch zur Verfügung stellt.“ (09.12.2018)


Lissa:  

„“Snipperclips“ bringt unsere grauen Zellen mit kniffligen Rätseln zum arbeiten und besticht mit einer typischen, frechen und fröhlichen Nintendo Musik.

Ein Spiel, dass in keiner Koop-Spiele Sammlung für die Nintendo Switch fehlen sollte.“   (09.12.2018)


Durschnittswertung der derofa.de Autoren:  


Beschreibung

„Snipperclips“ ist ein Puzzlespiel vom britischen Entwicklerstudio „SFB Games“ und erschien am 3. März 2017 exklusiv für Nintendos Switch.

Das Spiel kann mit bis zu vier Spielern gleichzeitig gespielt werden.

Die Aufgabe der Spieler besteht darin, Rätsel- und Knobelaufgaben zu lösen. Im Vordergrund steht hierbei jederzeit das gegenseitige „zurecht schneiden“ des Mitspielers, um die Form des Charakters zu verändern und der jeweiligen Situation anzupassen.

„Snipperclips“ besitzt verschiedene Spielmodi, die jeweils für eine gewisse Spieleranzahl vorgesehen sind. Auch kompetitive Minispiele finden sich darunter.

Zum Release des Spieles waren nur wenige Level verfügbar, wodurch es einen geringen Umfang aufwies.

Mit „Snipperclips Plus“ lieferte „SFB Games“ deshalb am 10. November 2017, unter anderem 40 neue Level, sowie drei neue Minispiele nach, die sowohl für Neukäufer der Plus Version verfügbar sind, als auch für Käufer der damaligen Standard-Version, per Update Patch, kostenlos zur Verfügung gestellt wurden.


Bilder





 

„Evil Genius“ (2018)


Genre: Dokumentation


Wertungen der derofa.de Autoren:


Jayes:   

„Ein bizarrer (Über)Fall wird durch gute handwerkliche Umsetzung zu einer sehenswerten True-Crime-Serie, die jedoch aufgrund ihrer letzten Endes vorhersehbaren Auflösung und mangelnder Abwechslung in der Erzählweise, nur durschnittliche Kost liefern kann.“   (03.12.2018)


Lissa:  

„Immer wieder begeistern mich Netflix-Dokus. Auch in dieser True-Crime-Serie wurde ich nicht enttäuscht und verfolgte die fesselnde Geschichte des hilflosen Bombenattentäters. Von mir definitiv eine Empfehlung!“   (31.12.2018)


Durschnittswertung der derofa.de Autoren:  


Beschreibung

„Evil Genius“ ist eine vierteilige True-Crime-Serie aus dem Hause Netflix.

Die Dokumentation handelt von dem sogenannten „Pizza-Bomber“ Fall aus dem Jahre 2003, bei dem der US-Amerikaner Brian Wells eine Bank mit einer Bombe um den Hals überfiel.

Die Serie beschreibt das ungewöhnliche Verbrechen und beleuchtet die Beteiligten sowie die Drahtzieher dahinter.


Bilder


 

„Uncharted: The Lost Legacy“ (2017)

  • 9/10
    derofa Durchschnittswertung - 9/10
9/10

Herausragend

Uncharted: The Lost Legacy ist der nun sechste Teil der erfolgreichen Action-Adventure Reihe, welche seit 2007 exklusiv für Sonys Playstation erscheint. Das Spin-off kommt zum ersten Mal ohne den Hauptprotagonisten Nathan Drake aus und war zuerst als DLC, zu dem im Jahr 2016 erschienenen Uncharted 4: A Thief’s End geplant. Wohl auch wegen dem großen Umfang und der hervorragenden Qualität, entschied sich Entwicklerstudio Naughty Dog, das Spiel als Stand-Alone Erweiterung zu veröffentlichen. Wie der Ableger im Test abschneidet, erfahrt ihr im Review auf derofa.de

Genre: Action-Adventure, Third-Person-Shooter

Autor: Steevo

Testplattform: Playstation 4

Verfasst am: 13.10.2018

Wertung:  


Der bekannte Tomb Raider Vergleich

Anfangs hat es mich wirklich sehr stark an Tomb Raider erinnert, da man diesmal nicht mit Nathan Drake spielt, sondern mit Chloe Frazer, die eigentlich jedem Uncharted Fan von Teil 2 & 3 der Reihe bekannt sein sollte.

Rätsel lösen, die bösen Buben ausschalten, einen Schatz finden, während man in vergessenen Orten agiert und erstaunliche Landschaften genießt.
Dies trifft auf beide Spiele so ziemlich genau zu.
Doch die Geschichte und Spielmechanik sind im typischen Uncharted-Stil.



Offenere Spielwelt seit Uncharted 4

Anfangs gibt es ein offeneres Areal, wie man es schon von Uncharted 4 kennt, welches man zu Fuß oder mit dem Jeep frei erkunden kann. Egal auf welche Weise man durch das Areal forscht, es beeindruckt einen sehr, wenn man durch die Landschaft schlendert und die tolle Atmosphäre genießt. Wenn man nicht gerade dem Gegner den Helm von der Birne schießt.

Während man in der offenen Welt alles erkundet, gibt es natürlich wieder einiges zu entdecken, wie in der Uncharted-Reihe zuvor auch. Hier ein Schatz, dort eine goldene Waffe oder andere interessante Artefakte.



Die 2 Damen

Mit von der Partie ist Nadine Ross die einen ständig begleitet. Und wie es so ist zwischen zwei Frauen, gibt es hier und da mal eine Auseinandersetzung, die man leider nicht umgehen kann.
Für den einen nervig, für den anderen vielleicht ganz amüsant, doch das legt sich zum Glück im Verlauf des Spiels.

Im späteren Spiel werden die Level dann wieder linearer, so wie man es gewohnt ist. Es gibt immer noch hier und da Ecken, die vom eigentlichen Weg abführen aber am Ende gibt es nur einen Weg zum Ziel.



Fazit

Ein Muss für jeden der Actionspiele mit atemberaubenden Landschaften mag oder gerne hier und da mal ein Rätsel löst, während man in einer düsteren Höhle unterwegs ist.