„Hiroshima“ (2005)

Genre: Dokumentation

  • 7/10
    derofa Durchschnittswertung - 7/10
7/10

Jayes meint - Sehenswert

Die BBC Doku Hiroshima aus dem Jahr 2005, handelt von den Ereignissen des 06. August 1945, als das US-Militär, den ersten Atombombenabwurf der Kriegsgeschichte durchführte.

In Form von Berichten von Zeitzeugen, original Bildmaterial und nachgestellten Szenen, wird in chronologischer Abfolge erzählt, wie es zu dem Kriegsakt kam und was die daraus resultierenden Folgen waren. Dabei werden sowohl die politische/militärische Auseinandersetzung, als auch einige Einzelschicksale der betroffenen Opfer beleuchtet.

„Hiroshima“ ist eine aufrüttelnde Dokumentation, die es schafft, lange Zeit im Gedächtnis zu bleiben.
Man wird als Zuschauer mit dem teuflischen Schrecken des Krieges konfrontiert und mit einer der dunkelsten Seiten der menschlichen Geschichte.
Die Doku regt dazu an, sich grundlegende moralische Fragen zu stellen. Sie macht wütend, fassungslos, traurig und betroffen.

Dennoch macht es trotz einer Laufzeit von 90min hier und da den Eindruck, als ob nicht auf alle Einzelheiten der Geschehnisse eingegangen wurde.
Es wird z.B. nicht erwähnt, dass die radioaktive Strahlung der Bombe, langfristig eher gering ausfiel, da die Atombombe über dem Boden, in etwa 600 Metern Höhe gezündet wurde, obwohl dies beispielsweise einen interessanten Aspekt für den Zuschauer darstellt.

Insgesamt ist Hiroshima eine sehenswerte und gute Dokumentation, die mit noch mehr Tiefgang und Hintergrundinformationen aber sicher noch besser hätte umgesetzt werden können.” (05.02.2019)

Beschreibung

Hiroshima ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahre 2005, der unter der Regie von Paul Wilmshurst entstand.

Es handelt sich um eine TV-Produktion der BBC, die zum 60. Jahrestag des Atombomben-Angriffs auf die japanische Stadt Hiroshima veröffentlicht wurde.

Die Ereignisse werden in Form von Berichten von Zeitzeugen, original Bildmaterial und nachgestellten Szenen erzählt.

Der Film gewann unter anderem einen Emmy für die beste Dokumentation.


Bilder

Nachgestellte Szenen veranschaulichen dem Zuschauer das Geschehen

©
©BBC

Der sogenannte schwarze Regen schien verlockend, stellte sich aber aufgrund der Strahlenbelastung als verheerend heraus

©
©BBC

Wenige Minuten vor der Detonation herrscht in Hiroshima geschäftiges Treiben

©
©BBC

Ein Opfer des Angriffs nach der Atomexplosion

©
©BBC

 

2 Gedanken zu „„Hiroshima“ (2005)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.