Super Nintendo Classic Mini und Co. – Wieso der Trend?


Nintendo bringt das SNES Classic Mini auf den Markt.
Doch was kann der kleine Kasten und lohnt sich der Kauf? Das und mehr im Artikel von Lissa.



Seit dem 29. September 2017 ist die SNES Classic Mini nun schon im Handel und sorgte für viel Aufsehen.
Der Trend, retro Spiele oder Konsolen wieder neu aufzulegen steigt.
Doch wieso? Wieso haben wir als Spieler das Interesse an alten Spielen, wo es doch mittlerweile so viele Neuerungen gibt, sei es allein schon die Grafik der Spiele.
Wieso zieht es uns immer wieder zurück zu den alten Wurzeln? Kann eine SNES Classic Mini mit einer Nintendo Switch mithalten?
Mehr dazu in meinem Artikel.


Klein aber fein

Schon bereits seit der Veröffentlichung der NES Classic Mini am 10. November 2016, begann der Hype um Retro Konsolen.
Die Spieler wollten wieder zurück in die Vergangenheit genommen werden und sich mit älteren Spielen aus der Kindheit vergnügen.

Dabei kam es nicht mal darauf an, dass die Konsole keine der Leistungsstärksten ist, wie z.B. Playstation 4 oder Xbox One.
Hier ging es den Spielern nur um die Nostalgie. Und Nintendo macht da alles richtig. Sie verändern das Prinzip nicht, sondern lassen den Spielern einfach die Möglichkeit, wieder eines ihrer alten Lieblingsspiele zu spielen.

Was bietet die SNES Classic Mini uns?

In meinem Artikel werde ich nur auf die SNES Classic Mini eingehen.

Zur Konsole selbst: Die SNES Classic Mini hat gerade mal die Größe von 11×13 Zentimetern, was nicht mal auf die Größe einer Blu Ray kommt.
Sie hat ein geringes Gewicht und kommt mit zwei Controllern, einem USB Kabel und einem HDMI Kabel auf den Markt.

Die Controller halten was sie versprechen, denn es sind dieselben im Lieferumfang, wie schon damals bei der original SNES Konsole. Einziger Kritikpunkt ist die Kabellänge. Die Kabel haben eine Länge von Rund 1,5 Metern, was nicht gerade viel ist. Jeder Gamer kennt das Problem von früher. Die Kabellänge war zu kurz und reicht kaum vom TV bis zum Sofa.

Zum Glück bietet der Markt diverse Verlängerungskabel für die Controller an. Die Kosten belaufen sich dann auch nur auf ca. 9,99€. Das kann man Nintendo dann doch noch verzeihen.
Für den Preis kann man ruhig zugreifen, wenn man dadurch das Kabelproblem gelöst bekommen kann. Eine weitere Alternative bietet der 8-bitdo Wireless Controller, den ich selbst getestet habe und wärmsten empfehlen kann.

Das kleine Gerät wird durch den mitgelieferten USB Anschluss mit Strom versorgt, d.h. es gibt kein Netzteil wie bei üblichen Konsolen, sondern ihr könnt die Konsole mit dem USB Kabel direkt an den TV anschließen.
Alternativ habt ihr die Möglichkeit für wenig Geld einen extra Netzstecker dazu zu kaufen und so mit dem USB Kabel zu verbinden. Somit habt ihr dann eine Stromversorgung über eine normale Steckdose.



Retro Spiele Hits der 90er

Die Konsole hat 21 Spiele vorinstalliert. Damit liefert Nintendo Spiele Hits aus fast jedem Genre.
Damit ihr einen Überblick habt welche Titel dabei sind, hier eine Liste:

  • Contra III The Alien Wars (europäischer Titel: Super Probotector: Alien Rebels)
  • Donkey Kong Country
  • EarthBound
  • Final Fantasy III (jap. Titel: Final Fantasy VI)
  • F-ZERO
  • Kirby Super Star (europäischer Titel: Kirby’s Fun Pack)
  • Kirby’s Dream Course
  • The Legend of Zelda: A Link to the Past
  • Mega Man X
  • Secret of Mana
  • Star Fox (europäischer Titel: Starwing)
  • Star Fox 2
  • Street Fighter II Turbo: Hyper Fighting
  • Super Castlevania IV
  • Super Ghouls ’n Ghosts
  • Super Mario Kart
  • Super Mario RPG: Legend of the Seven Stars
  • Super Mario World
  • Super Metroid
  • Super Punch-Out!!
  • Yoshi’s Island
Eine kleine Überraschung ist auch Starfox 2, das nie offiziell erschienen ist. Spieler werden das erste Level von Starfox 1 durchspielen müssen, um Starfox 2 freizuschalten.

Schade finde ich hier jedoch, dass es viele weitere Spiele Hits NICHT auf die Konsole geschafft haben.
Wem die 21 Spiele dann doch zu wenig erscheinen, der hat die Möglichkeit sich seine SNES Classic Mini zu flashen und somit seine Spielesammlung zu erweitern.


Quelle: www.watson.ch


Vorteile der SNES Classic Mini

Durch die Speicherfunktion ermöglicht es euch die Konsole, jederzeit das Spiel abzuspeichern, was bei den damaligen Spielen sehr hilfreich erscheint.
Hinzu kommt noch die Möglichkeit einen Filter für die Bildgrafik (z.B. CRT-Filter) einzustellen. Dies ermöglicht z.B. eine Optik wie auf einem Röhrenfernseher. Mehr Nostalgie geht nicht.

Mit Knapp 80-100€ könnt ihr euch diese retro mini Konsole anschaffen.
Ich bin ein Kind der 90er Spiele und erhalte durch die SNES Classic Mini wieder die Möglichkeit, meine alten Lieblingsgames (und Neuentdeckungen) spielen zu können.
Einen großen Vorteil hatte ich noch gar nicht aufgezählt und zwar die Spielemodule. Diese müsst ihr auf der Classic Mini NICHT mehr wechseln. Ihr könnt einfach die Spiele wechseln indem ihr ins Menü geht und ein neues Spiel anwählt. Abspeichern jedoch nicht vergessen!

Mich hat die Konsole auf jeden fall gepackt.
Was mich gefesselt hat, fesselte auch Millionen von Spielern, denn die Verkaufszahlen belaufen sich weltweit auf 4 Millionen verkaufte Exemplare (Stand 01.02.2018).
Dies zeigt uns, dass wir noch lange nicht vom Retro Trend weg sind. Ich denke, dass wir uns gerade am Anfang befinden.
Laut Nintendo, wird es womöglich weitere retro mini Konsolen geben (N64 etc.).
Und diese werden vorraussichtlich genauso erfolgreich wie die Vorgänger.
Mit einer Nintendo Switch kann die mini Konsole im Endeffekt dann doch mithalten.
Mit einer Nintendo Switch kann die Mini Konsole im Endeffekt dann doch mithalten.

FAZIT

Das SNES Classic Mini wird laut Nintendo auch dieses Jahr weiter verkauft und die Produktion des Vorgänegers, dem NES Classic Mini, wird wieder aufgenommen.
Nintendo sieht die Konsolen als Gelegenheit an, das Interesse bei Spielern wiederzuerwecken, die schon länger nicht mehr gespielt haben oder die damals die Konsole selbst besessen haben.
Nintendo erhofft sich dadurch aber auch, dass mehr Interesse am Kauf einer Nintendo Switch entsteht.
Man kann gespannt sein was Nintendo uns noch so bieten wird.
Zuschlagen werden auf jeden Fall IMMER die Nostalgiker unter uns.


Autor: Lissa

Verfasst am: 08.06.2018


1 Gedanke zu „Super Nintendo Classic Mini und Co. – Wieso der Trend?“

  1. Alle Informationen über die Konsole gut zusammen gefasst.
    Ein sehr interessanter Artikel, vorallem für die Leute die noch keine Snes Classic Mini besitzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.