Schlagwort-Archive: Nintendo

Luigi’s Mansion (2001, 2018)

  • 9/10
    derofa Durchschnittswertung - 9/10
9/10

Herausragend

Wolltet Ihr schon immer mal ein Videospiel mit Luigi als Protagonisten spielen?

Dann habt ihr jetzt die Möglichkeit mit Luigi in den ersten Teil der Spielereihe mit dem Titel Luigi’s Mansion für den Nintendo 3DS einzutauchen.

Wir erzählen euch was es mit der Portierung auf den Handheld auf sich hat und ob das Videospiel spielenswert ist.

━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━

Genre: Action-Adventure

Originaltitel: Luigi’s Mansion

Produktionsland: Japan

Entwicklerstudio/Publisher: Nintendo

Musik: Kazumi Totaka, Shinobu Tanaka

Spielmodus: Singleplayer

Spielzeit: ca. 6-10 Stunden (Story)

Plattformen: Original: Nintendo GameCube | Remastered: Nintendo 3DS

Altersfreigabe: USK 0

Wertung:   

Testplattform: Nintendo 3DS

Autor: Lissa

Verfasst am: 15.01.2020


Jetzt wird’s grün

Wir wissen das Nintendo seinen Spielehelden gerne besondere Aufmerksamkeit zuteil kommen lässt. Dieses Mal in Form eines Videospiels mit dem Namen Luigi’s Mansion für den Nintendo 3DS. Ein Spiel, welches einst 2001 für den Gamecube entwickelt wurde und nun im Jahre 2018 eine Portierung auf den kleinen Handheld bekommen hat.

Doch um euch etwas Klarheit zu verschaffen und den Staub alter Spiele weg zu schaffen, erklären wir euch was es mit Nintendos Eigenmarke auf sich hat.

Mario unser Held und Liebling bekam in der Vergangenheit oft Ruhm und Ehre zugesprochen. Zugegeben, im Vordergrund etlicher Nintendo-Spiele brachte es der rote Klempner immer als erster auf Nintendos-Spielekonsole. Sein jüngerer Bruder Luigi dagegen, hatte nicht so viel Aufmerksamkeit bekommen und stand eher im Schatten seines Bruders.

Im Jahr 2013 war es dann soweit! Das „Jahr des Luigi“ hat begonnen und unser grüner Klempner wurde nun mehr Beachtung geschenkt. Ob mit einem eigenen Nintendo 3DS im Luigi Design, einem eigenen Spiel mit Luigi als Protagonisten oder einem Sammlerstück in Form eines Dioramas, für Luigi verlief das grüne Jahr besser als je.


©
https://www.ntower.de/news/32057-shigeru-miyamoto-erkl%C3%A4rt-das-jahr-des-luigi-im-miiverse-offiziell-f%C3%BCr-beendet/

Ghostbusters meets Luigi

Mit Luigi’s Mansion bekamen wir schon damals ein grandioses Spiel, mit einer frischen Spieleidee und diversen Neuerungen. Doch worum geht es eigentlich in diesem geisterhaften Abenteuer?

In Form einer mysteriösen Nachricht erfährt Luigi, dass er eine Villa in einem Gewinnspiel gewonnen hat. Zusammen mit Mario begibt er sich auf den Kurs in Richtung dieser. Doch auf den Weg verlieren sich die beiden und Mario wird vermisst. Währenddessen findet Luigi den sogenannten Hauptpreis. Die Villa hat etwas unheimliches auf sich und Luigi wird das Gefühl nicht los, dass er dort nicht alleine ist.

Er wird in Folge dessen von einem gruseligen Geist angegriffen. Schnell eilt ihm Prof. Immanuel Gidd (kurz I.Gidd) zur Hilfe. Der Professor erklärt Luigi nach der Rettungsaktion, dass er ihm helfen wird seinen Bruder Mario zu finden. Er glaubt nämlich, dieser sei durch unerklärliche Weise in der Villa verschwunden.

Zum Schutz gegen die Geister bekommt Luigi von I.Gidd einen Staubsauger geschenkt – den Schreckweg 08/16. Mit diesem ist es nämlich möglich, die Geister in der Villa einzusaugen und sicher zu verwahren. Luigi macht sich nun bewaffnet mit einem Staubsauger auf die Suche nach seinem verschollenen Bruder.


©
https://giphy.com/explore/luigis-mansion

Das Spielprinzip – Von Geisterjagd bis hin zu Pflanzen gießen

Es ist ganz simpel und macht dennoch schon ab der ersten Minute Spaß. Luigi’s Aufgabe ist es, die Villa zu durchforschen und so seinen Bruder Mario zu finden.

Während wir durch die Gruselvilla marschieren, können wir jederzeit eine Übersichtskarte anschauen. Diese hat keine Zielmarkierung, jedoch kann man einsehen, welche Tür nun für einen zugänglich ist oder nicht. Im Verlauf bekommt ihr Truhen geschenkt in denen meistens Türschlüssel enthalten sind, die ihr für die Türen in der Villa benötigt. Sobald ihr einen dieser Schlüssel eingesammelt habt, zeigt euch die Karte für welche Tür der Schlüssel geeignet ist. Sehr praktisch! Keine nervige Sucherei. Ihr läuft also durch das mysteriöse Haus, durchsucht alle Räume innerhalb dieses und saugt jeden Geist ein den ihr auf dem Weg findet.

Wir mussten natürlich auch unsere grauen Zellen anstrengen. Es gibt einige Rätsel während Luigi’s Abenteuers. Teils sind die Rätsel nicht so schwer, aber wir sind auch auf einige gestoßen, bei denen wir etwas länger brauchten um auf die Lösung zu kommen.

Innerhalb unseres Abenteuers halten wir stets Kontakt mit dem verrückten Professor I.Gidd. Von ihm haben wir ein Kommunikationsgerät erhalten, den sog. “Gameboy Horror“ (im Design eines GameBoy Colors). Wenn wir einen der Zwischenbosse im Spiel bezwungen haben, klingelt unser GameBoy Horror in Form der Luigi’s Mansion Melodie.

Der Professor ruft unseren Helden nämlich regelmäßig an, um ihn auf seinem Weg weiterzuhelfen und neue Informationen zu vermitteln.


©
https://scratch.mit.edu/projects/1885227/studios/

Luigi’s summen

Nintendo ist dafür bekannt in ihren Spielen auf jedes so liebevoll gestaltete Detail zu achten. Zum Beispiel summt unser Held Luigi während man durch die Gruselvilla läuft, die Titelmusik von Luigi’s Mansion, oder wir entdecken einen noch unbekannten Raum mit diversen Musikinstrumenten und einem kleinen Rätsel. Wenn wir dieses gelöst haben, beginnen sich die Musikinstrumente von alleine an zu bewegen und die altbekannte Super Mario-Melodie zu spielen. Es ist eine Kleinigkeit, aber genau um solche Details geht es. Wir finden – sehr charmant Nintendo.

Generell ist die Atmosphäre in dem Spiel sehr gut gelungen. Grafisch haben wir eine weitaus bessere Darstellung erhalten als auf dem GameCube. Setzt euch bequem auf die Couch und dreht die Lautstärke hoch. Ihr werdet euch sofort hineinversetzt fühlen – in das verfluchte Horrorhaus, mit ihren schaurigen Geräuschen einer quietschenden Tür, oder einfach nur die Stille genießen – bis unser Held anfängt die Titelmusik zu summen. Denn erst dann merken wir, wir sind nicht alleine. Unser Protagonist ist stets bei uns, um uns einen Weg durch die gruselige Villa zu verschaffen.


©
https://giphy.com/explore/luigis-mansion

Kritikpunkt – Das war wohl nix

Wir müssen jedoch auch einen kleinen (eher sogar großen) Kritikpunkt ansprechen. Perfekt ist das Spiel in keinster Weise. Was kann sehr schnell auf die Nerven eines Gamers treffen und ist essentiell wichtig für Videospiele?

Wir sprechen von der leider schlecht auf den Handheld umgesetzten Steuerung. Während unser grüner Held durch die Villa streift und wir Unmenge an Geister treffen ist es unsere Aufgabe, diese auch mit dem Staubsauger einzufangen. Jedoch verläuft das etwas schwierig, da dem Nintendo 3DS ein rechter Analogstick fehlt. Denn ohne diesen, müsst ihr entweder euren Nintendo 3DS in der Luft hin und her bewegen, oder ihr besitzt einen New Nintendo 3DS.

Dieser hat nämlich einen kleinen Analogstick für den rechten Daumen den ihr schnell bedienen könnt. Doch leider ist das auch nicht die Lösung des Problems. Selbst mit dem New Nintendo 3DS und dem integrierten rechten Analogstick, fiel es uns schwer den Staubsauger richtig zu justieren. Dauerhafte Frustration lag hier in der Luft – ein Gefühl der Machtlosigkeit. Das schlimmste daran ist, die Kernaufgabe im Spiel ist es, diesen verflixten Staubsauger richtig zu bedienen um die Geister los zu werden. In der Ursprungsversion auf dem Gamecube gab es diese Problematik wohl nicht, da der Gamecube-Controller die nötigen Tasten besaß.

Mamma Mia – das war wohl wirklich nichts.


©
https://giphy.com/explore/luigis-mansion

Fazit

Luigi’s Mansion beinhaltet so viel Abwechslung. Leider wurde dies in eine kleine Spielzeit verpackt. Wir brauchten für den ersten Durchgang nur ca. 6-8 Stunden. Dennoch ist es ein Pflichtkauf für jeden Nintendo-Fan!

Ob verschiedene Rätsel, einen sympathischen Protagonisten, oder eine typische Nintendo-Geschichte mit einer dichten Gruselatmosphäre, für jeden ist etwas dabei. Es macht einfach Spaß mit Luigi als Helden eine schaurige Villa zu erkunden und mit einem Staubsauger bewaffnet damit Geister einzufangen. Wir gönnen es unserer grünen Hauptfigur von Herzen erneut ein eigenes Spiel erhalten zu haben. Dieses Mal zwar als Portierung, aber dafür mit einer noch schöneren und verbesserten Grafik als zuvor.

Wer nicht genug von der Farbe Grün bekommen kann, sollte die Spielefortsetzungen nicht außer Acht lassen. Luigi’s Mansion 2 war das erste Videospiel auf dem Nintendo 3DS mit Luigi als Protagonisten, welches Nintendo im Jahre 2013 veröffentlicht hat. Doch weil alle guten Dinge wie man so schön sagt drei sind, kam im Jahr 2019 der dritte Teil der Reihe mit Luigi’s Mansion 3 auf den Markt. Dieses Mal für die aktuellste Konsole –  die Nintendo Switch.

Wir hoffen auf etliche weitere Videospiele mit Luigi als Helden, denn wie wir bemerkten, steht Nintendo grün auch sehr gut.


©
http://rebloggy.com/post/gif-dancing-luigi-luigi-s-mansion/60693508662

 

Super Nintendo Classic Mini und Co. – Wieso der Trend?


Nintendo bringt das SNES Classic Mini auf den Markt.
Doch was kann der kleine Kasten und lohnt sich der Kauf? Das und mehr im Artikel von Lissa.



Seit dem 29. September 2017 ist die SNES Classic Mini nun schon im Handel und sorgte für viel Aufsehen.
Der Trend, retro Spiele oder Konsolen wieder neu aufzulegen steigt.
Doch wieso? Wieso haben wir als Spieler das Interesse an alten Spielen, wo es doch mittlerweile so viele Neuerungen gibt, sei es allein schon die Grafik der Spiele.
Wieso zieht es uns immer wieder zurück zu den alten Wurzeln? Kann eine SNES Classic Mini mit einer Nintendo Switch mithalten?
Mehr dazu in meinem Artikel.


Klein aber fein

Schon bereits seit der Veröffentlichung der NES Classic Mini am 10. November 2016, begann der Hype um Retro Konsolen.
Die Spieler wollten wieder zurück in die Vergangenheit genommen werden und sich mit älteren Spielen aus der Kindheit vergnügen.

Dabei kam es nicht mal darauf an, dass die Konsole keine der Leistungsstärksten ist, wie z.B. Playstation 4 oder Xbox One.
Hier ging es den Spielern nur um die Nostalgie. Und Nintendo macht da alles richtig. Sie verändern das Prinzip nicht, sondern lassen den Spielern einfach die Möglichkeit, wieder eines ihrer alten Lieblingsspiele zu spielen.

Was bietet die SNES Classic Mini uns?

In meinem Artikel werde ich nur auf die SNES Classic Mini eingehen.

Zur Konsole selbst: Die SNES Classic Mini hat gerade mal die Größe von 11×13 Zentimetern, was nicht mal auf die Größe einer Blu Ray kommt.
Sie hat ein geringes Gewicht und kommt mit zwei Controllern, einem USB Kabel und einem HDMI Kabel auf den Markt.

Die Controller halten was sie versprechen, denn es sind dieselben im Lieferumfang, wie schon damals bei der original SNES Konsole. Einziger Kritikpunkt ist die Kabellänge. Die Kabel haben eine Länge von Rund 1,5 Metern, was nicht gerade viel ist. Jeder Gamer kennt das Problem von früher. Die Kabellänge war zu kurz und reicht kaum vom TV bis zum Sofa.

Zum Glück bietet der Markt diverse Verlängerungskabel für die Controller an. Die Kosten belaufen sich dann auch nur auf ca. 9,99€. Das kann man Nintendo dann doch noch verzeihen.
Für den Preis kann man ruhig zugreifen, wenn man dadurch das Kabelproblem gelöst bekommen kann. Eine weitere Alternative bietet der 8-bitdo Wireless Controller, den ich selbst getestet habe und wärmsten empfehlen kann.

Das kleine Gerät wird durch den mitgelieferten USB Anschluss mit Strom versorgt, d.h. es gibt kein Netzteil wie bei üblichen Konsolen, sondern ihr könnt die Konsole mit dem USB Kabel direkt an den TV anschließen.
Alternativ habt ihr die Möglichkeit für wenig Geld einen extra Netzstecker dazu zu kaufen und so mit dem USB Kabel zu verbinden. Somit habt ihr dann eine Stromversorgung über eine normale Steckdose.



Retro Spiele Hits der 90er

Die Konsole hat 21 Spiele vorinstalliert. Damit liefert Nintendo Spiele Hits aus fast jedem Genre.
Damit ihr einen Überblick habt welche Titel dabei sind, hier eine Liste:

  • Contra III The Alien Wars (europäischer Titel: Super Probotector: Alien Rebels)
  • Donkey Kong Country
  • EarthBound
  • Final Fantasy III (jap. Titel: Final Fantasy VI)
  • F-ZERO
  • Kirby Super Star (europäischer Titel: Kirby’s Fun Pack)
  • Kirby’s Dream Course
  • The Legend of Zelda: A Link to the Past
  • Mega Man X
  • Secret of Mana
  • Star Fox (europäischer Titel: Starwing)
  • Star Fox 2
  • Street Fighter II Turbo: Hyper Fighting
  • Super Castlevania IV
  • Super Ghouls ’n Ghosts
  • Super Mario Kart
  • Super Mario RPG: Legend of the Seven Stars
  • Super Mario World
  • Super Metroid
  • Super Punch-Out!!
  • Yoshi’s Island
Eine kleine Überraschung ist auch Starfox 2, das nie offiziell erschienen ist. Spieler werden das erste Level von Starfox 1 durchspielen müssen, um Starfox 2 freizuschalten.

Schade finde ich hier jedoch, dass es viele weitere Spiele Hits NICHT auf die Konsole geschafft haben.
Wem die 21 Spiele dann doch zu wenig erscheinen, der hat die Möglichkeit sich seine SNES Classic Mini zu flashen und somit seine Spielesammlung zu erweitern.


Quelle: www.watson.ch


Vorteile der SNES Classic Mini

Durch die Speicherfunktion ermöglicht es euch die Konsole, jederzeit das Spiel abzuspeichern, was bei den damaligen Spielen sehr hilfreich erscheint.
Hinzu kommt noch die Möglichkeit einen Filter für die Bildgrafik (z.B. CRT-Filter) einzustellen. Dies ermöglicht z.B. eine Optik wie auf einem Röhrenfernseher. Mehr Nostalgie geht nicht.

Mit Knapp 80-100€ könnt ihr euch diese retro mini Konsole anschaffen.
Ich bin ein Kind der 90er Spiele und erhalte durch die SNES Classic Mini wieder die Möglichkeit, meine alten Lieblingsgames (und Neuentdeckungen) spielen zu können.
Einen großen Vorteil hatte ich noch gar nicht aufgezählt und zwar die Spielemodule. Diese müsst ihr auf der Classic Mini NICHT mehr wechseln. Ihr könnt einfach die Spiele wechseln indem ihr ins Menü geht und ein neues Spiel anwählt. Abspeichern jedoch nicht vergessen!

Mich hat die Konsole auf jeden fall gepackt.
Was mich gefesselt hat, fesselte auch Millionen von Spielern, denn die Verkaufszahlen belaufen sich weltweit auf 4 Millionen verkaufte Exemplare (Stand 01.02.2018).
Dies zeigt uns, dass wir noch lange nicht vom Retro Trend weg sind. Ich denke, dass wir uns gerade am Anfang befinden.
Laut Nintendo, wird es womöglich weitere retro mini Konsolen geben (N64 etc.).
Und diese werden vorraussichtlich genauso erfolgreich wie die Vorgänger.
Mit einer Nintendo Switch kann die mini Konsole im Endeffekt dann doch mithalten.
Mit einer Nintendo Switch kann die Mini Konsole im Endeffekt dann doch mithalten.

FAZIT

Das SNES Classic Mini wird laut Nintendo auch dieses Jahr weiter verkauft und die Produktion des Vorgänegers, dem NES Classic Mini, wird wieder aufgenommen.
Nintendo sieht die Konsolen als Gelegenheit an, das Interesse bei Spielern wiederzuerwecken, die schon länger nicht mehr gespielt haben oder die damals die Konsole selbst besessen haben.
Nintendo erhofft sich dadurch aber auch, dass mehr Interesse am Kauf einer Nintendo Switch entsteht.
Man kann gespannt sein was Nintendo uns noch so bieten wird.
Zuschlagen werden auf jeden Fall IMMER die Nostalgiker unter uns.


Autor: Lissa

Verfasst am: 08.06.2018