Archiv der Kategorie: Horrorkomödie

Einfach Unheimlich (2017)

 

  • 6/10
    dero­fa Durch­schnitts­wer­tung - 6/10
6/10

Ganz gut

Hor­ror oder Komö­die? Cree­ped Out bie­tet uns beides.
Ob der Mix aus Geschich­ten aus der Gruft und X-Fak­tor - Das unfass­ba­re uns begeis­tern konn­te, erfahrt ihr in unse­rem Review.

Gen­re: Hor­ror­ko­mö­die

Autor: Lis­sa

Ver­fasst am: 14.10.2018

Wer­tung: 


Es wird gruselig

Pas­send zu Hal­lo­ween haben wir die neue Serie Ein­fach Unheim­lich auf Net­flix entdeckt.

Ein­fach Unheim­lich ist eine bri­tisch-kana­di­sche Anthologieserie.
Sie wur­de 2017 das ers­te mal auf dem bri­ti­schen Sen­der CBBC ausgestrahlt.

Net­flix hat sich für 2018 die Rech­te gekauft und die Serie zugleich im sel­ben Jahr, auf der Strea­ming-Platt­form ausgestrahlt.


©
CBBC

Eine Genre-Vielfalt?

Pro­du­ziert wur­de die ers­te Staf­fel  von Bede Bla­ke und Robert Butler.

Die Pro­du­zen­ten erklär­ten 2017, dass die Geschich­te hin­ter Ein­fach Unheim­lich, die Gen­re von Sci­ence-Fic­tion, Hor­ror, Komö­die und Aben­teu­er mit­ein­an­der ver­bin­den sollen.

Ob die Serie, uns unse­re Ner­ven rau­ben konn­te und was hin­ter der ers­ten Staf­fel steckt, erfahrt ihr in unse­rem Review.


©
https://www.film-rezensionen.de/2018/10/einfach-unheimlich-staffel-1/

Der Wunderling

“Man sagt er samm­le wun­der­sa­me Geschich­ten. Und hört man ihn pfei­fen, so ste­he etwas unheim­li­ches bevor. Nie­mand weiß woher er kommt und wohin es ihn führt. Sei­ne Hand­lun­gen sol­len mit­ein­an­der ver­knüpft sein, aber nie­mand weiß wie”.

Mit die­sem Satz wird jede Epi­so­de von Ein­fach Unheim­lich ein­ge­lei­tet. Ein Wesen namens der “Der Wun­der­ling” wan­dert umher und erzählt uns sei­ne Geschichten.

Was es mit ihm auf sich hat,  soll der Zuschau­er an die­ser Stel­le selbst herausfinden.


©
https://www.film-rezensionen.de/2018/10/einfach-unheimlich-staffel-1/

Gruselmix aus Geschichten

In Ein­fach unheim­lich bekommt der Zuschau­er in jeder Epi­so­de eine neue Geschich­te erzählt. Ob von der “bösen Pup­pe ver­flucht” oder zum “Troll ver­wan­delt”, die jun­gen Prot­ago­nis­ten haben es in jeder Fol­ge mit einer neu­en eigen­stän­di­gen Geschich­te zu tun.

Die Geschich­ten sind nicht sehr gru­se­lig auf­ge­baut und kön­nen einen Erwach­se­nen meist nur unter­hal­ten. Daher ist die Ziel­grup­pe eher an das jün­ge­re Publi­kum gerich­tet, zumal auch die Prot­ago­nis­ten nur Kin­der sind.

Die Erzäh­lun­gen erin­nern an Sto­rys von Geschich­ten aus der Gruft (1989-1996) oder X-Fak­tor - Das unfass­ba­re (1998-2002).
Auch der Auf­bau zu Beginn jeder Epi­so­de, erin­nert daran.

Man hört eine Erzäh­lung, von jeman­dem oder etwas und die Geschich­te beginnt. Der Zuschau­er weiß anfäng­lich nicht genau, wer hin­ter dem Erzäh­ler steckt.

Der­zeit gibt es auf Net­flix, nur eine Staf­fel mit 13 Epi­so­den. Eine zwei­te Staf­fel wur­de bereits 2018 bestä­tigt und soll an Hal­lo­ween 2019 aus­ge­strahlt werden.


©
https://www.darkcarnival.co.za/cbbcs-creeped-out-spotting-the-nerdy-80s-movie-nods/

Fazit

Ein­fach nur mal wie­der Kind sein und sich sei­nen Ängs­ten stel­len. Lasst uns auf ein neu­es Aben­teu­er gehen und uns  freu­en, neue Geschich­ten zu ent­de­cken. Ob für groß oder klein, wir wer­den wie­der in unse­re Kind­heit zurückversetzt.

Für das jün­ge­re Publi­kum ist die Serie bestimmt “ein­fach unheim­lich” gru­se­lig anzu­se­hen. Für die Erwach­se­nen unter uns, ist es eine Serie um wie­der mal Kind zu sein und sich dem Grau­en zu stellen.

Genau die pas­sen­de Serie, um sich wie­der auf das kom­men­de Hal­lo­ween einzustellen.