Erin Brokovich (2000)

  • 7/10
    dero­fa Durch­schnitts­wer­tung - 7/10
7/10

Lis­sa meint - Sehenswert

“Julia Roberts in einer ihrer wie wir fin­den bes­ten Rol­le! Sie spielt die Allein­er­zie­hen­de Mut­ter her­vor­ra­gend authen­tisch. Wir lie­ben ihren Sar­kas­mus. Die Sprü­che und ihre Per­sön­lich­keit sind unse­rer Mei­nung nach neben der Hand­lung sogar das Gold­stück die­ses Filmes.

Obwohl der Film auf einer dra­ma­ti­schen Hand­lung basiert, lockert Erin mit ihrem Humor immer mal wie­der die Stim­mung.  Wie z.B. in die­ser Sze­ne, in dem sie eine Dis­kus­si­on mit einer Mit­ar­bei­te­rin anfängt.
Anwalts­ge­hil­fin: “Ich glau­be etwas stimmt nicht zwi­schen uns.”
Erin: “Das ein­zi­ge was hier nicht stimmt, ist ihre spie­ßi­ge Frisur!”

Neben den lus­ti­gen Sprü­chen bie­tet die Hand­lung eine rüh­ren­de aber auch span­nen­de Geschich­te über eine Mut­ter, die nichts hat und am Ende alles gewinnt.  Sie kämpft um ihren Job und für ihre Kin­der. Erin Bro­ko­vich ist ein Klas­si­ker der in kei­ner Film-Samm­lung feh­len soll­te!” (26.12.2019)

━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━

Gen­re: Dra­ma

Ori­gi­nal­ti­tel: Erin Bro­ko­vich

Pro­duk­ti­ons­land: USA

Regie: Ste­ven Soderbergh

Dreh­buch: Susan­nah Grant

Musik: Tho­mas Newman

Län­ge: 130 Minu­ten

Alters­frei­ga­be: FSK 6

Inhalts­ver­zeich­nis

Beschreibung

Erin Bro­ko­vich ist ein Dra­ma-Film aus dem Jahr 2000, der auf einer wah­ren Geschich­te basiert.

Regie über­nahm erneut Ste­ven Soder­bergh, der bereits bei Fil­men wie “Ocean’s Ele­ven” oder “Magic Mike” als Regis­seur agierte.

Julia Roberts gewann einen Oscar für ihre Rol­le als ehr­gei­zi­ge Umwelt­ak­ti­vis­tin, in der Kate­go­rie “Bes­te Hauptdarstellerin”.

Der Film han­delt haupt­säch­lich um die Allein­er­zie­hen­de Mut­ter Erin Bro­ko­vich (Julia Roberts). Mit etwas Glück und Hart­nä­ckig­keit bekommt sie einen Job als Anwalts­ge­hil­fin in einer klei­nen Kanzlei.

Schon recht schnell wagt sie sich mit ihrem Chef Ed Mas­ry (Albert Fin­ney) an einen kom­pli­zier­ten Fall, über ver­un­rei­nig­tes Trink­was­ser in der Umge­bung. Vie­le Men­schen die in dem Bezirk woh­nen, sind an Krebs erkrankt oder sogar an des­sen Fol­gen verstorben.

Die Kanz­lei ver­sucht nun mit­hil­fe von Erin Bro­ko­vich, die alles dafür tut den Fall vor Gericht zu gewin­nen, für die betrof­fe­nen Fami­li­en Scha­dens­er­satz zu erlangen.


Bilder

Erin (Julia Roberts) bei der Befra­gung einer Fami­lie die durch das Trink­was­ser erkrankt ist

©
https://letterboxd.com/film/erin-brockovich/

Neben ihrem Beruf sind ihr ihre Kin­der am wichtigsten

©
https://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_85989622/so-sieht-die-echte-erin-brockovich-heute-aus.html

Erin Bro­ko­vich (Julia Roberts) und Ed (Albert Fin­ney) in der Kanzlei

©
https://www.blu-ray.com/movies/Erin-Brockovich-Blu-ray/40921/

Julia Roberts und die wah­re Erin Brokovich

©
https://edition.cnn.com/2016/10/24/politics/gallery/julia-roberts-erin-brockovich/index.html

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.