Eine wüste Bescherung (1998)

Gen­re: Komö­die, Weih­nach­ten

  • 6.5/10
    dero­fa Durch­schnitts­wer­tung - 6.5/10
6.5/10

Ganz gut

Eine wüs­te Besche­rung ist kei­ne hoch­ka­rä­ti­ge Komö­die,  macht jedoch durch die gewis­se Por­ti­on weih­nacht­li­chen Dis­ney-Charms an Boden gut.


 

Autorenwertungen


Jayes meint → Aus­ge­zeich­net

“Ein Weih­nachts­film der objek­tiv betrach­tet viel Rute ein­ste­cken muss, sub­jek­tiv jedoch auf­grund sei­nes kit­schi­gen Dis­ney-Real­film-Charms nost­al­gi­sche Gefüh­le weckt und mit der rich­ti­gen Erwar­tungs­hal­tung aus­ge­zeich­net unter­hal­ten kann.”   (26.12.2018)


Lis­sa meint →     → Geht so

“Ein fest­li­cher Weih­nachts­film von Dis­ney, der zwar nicht durch Höchst­leis­tung über­zeugt, jedoch mit etwas Charm und Humor punk­ten kann.”   (27.12.2018)


Beschreibung

“Eine wüs­te Besche­rung” ist eine Weih­nachts­ko­mö­die aus dem Jahr 1998.

In der Haupt­rol­le ist Jona­than Tay­lor Tho­mas zu sehen, der vor allem durch sei­ne Rol­le des “Ran­dy” Tay­lor in der Erfolgs­se­rie “Hör mal, wer da häm­mert” bekannt wur­de. Mit zum Cast gehört außer­dem Jes­si­ca Biel.

In der von Walt Dis­ney Pic­tures pro­du­zier­ten Komö­die geht es um den jun­gen Jake Wil­kin­son, der an der Pali­sa­des Uni­ver­si­ty in Kali­for­ni­en stu­diert und ver­sucht recht­zei­tig zum Weih­nachts­fest Zuhau­se in New York City zu sein.


Bilder

Auf sei­nem Trip gen Hei­mat trifft Jake auf aller­lei Hürden

©
©Buena Vis­ta

Jona­than Tay­lor Tho­mas als Jake Wilkinson

©
©Buena Vis­ta

Gary Cole spielt Jakes Vater

©
©Buena Vis­ta

Jes­si­ca Biel war zum Zeit­punkt des Drehs etwa 16 Jah­re alt

©
©Buena Vis­ta

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.