Final Fantasy VIII (Remastered) (1999, 2019)

  • 9/10
    dero­fa Durch­schnitts­wer­tung - 9/10
9/10

Her­aus­ra­gend

Final Fan­ta­sy ist eine Video­spiel­rei­he, die sich seit 1987 bis heu­te gro­ßer Beliebt­heit erfreut.

Pro­du­ziert wur­den die Spie­le von dem japa­ni­schen Video­spiel­her­stel­ler Squa­re Enix (ehe­ma­lig Squa­re Soft).

Mar­ken­zei­chen der Spie­le sind u.a. die auf­wen­dig gestal­te­ten Zwi­schen­se­quen­zen, sowie die fan­ta­sie­rei­chen Geschich­ten, die mit einer gefühl­vol­len Musik unter­malt sind.

━━━━━━━━━━━━━━━━━━━━

Gen­re: JRPG

Ori­gi­nal­ti­tel: Fai­na­ru Fan­ta­jī VIII

Pro­duk­ti­ons­land: Japan

Entwicklerstudio/Publisher: Squa­re (heu­te Squa­re Enix)

Musik: Nobuo Uematso

Spiel­zeit: ca. 40 Stun­den (Sto­ry), bis zu ca. 100 Stun­den (100%)

Platt­for­men: Ori­gi­nal: Play­Sta­ti­on, PC | Remas­te­red: Play­Sta­ti­on 4, Nin­ten­do Switch, Xbox One, PC (Stand: 29.12.2019)

Alters­frei­ga­be: USK 12

Uni­ver­sum: Final Fan­ta­sy

Vor­gän­ger: Final Fan­ta­sy VII (1997)

Nach­fol­ger: Final Fan­ta­sy IX (Remas­te­red) (2000, 2017)

Wer­tung:   

Test­platt­form: Nin­ten­do Switch

Autor: Lis­sa

Ver­fasst am: 20.12.2019


Altes im neuen Gewand

Es ist das Jahr 1999 und die Play­Sta­ti­on 1 liegt seit bereits ca. 5 Jah­ren an der Spit­ze der Ver­kauf­scharts. Nach dem Video­spiel Final Fan­ta­sy 7, dem Vor­gän­ger und Fan­lieb­ling der Spie­le­rei­he, schaff­te es 1999 der ach­te Teil in die Ver­kaufs­re­ga­le. Genau 20 Jah­re spä­ter erscheint nun eine Remas­te­red Ver­si­on des alten Klas­si­kers für die Play­Sta­ti­on 4, Xbox One, Nin­ten­do Switch und den PC.

Wie sehr haben wir uns gefreut, als es end­lich soweit war. Final Fan­ta­sy 8 Remas­te­red wur­de released. Das Spiel kann nur als Down­load im Online-Store her­un­ter­ge­la­den wer­den. Eine Retail Ver­si­on gibt es nicht. Wir durf­ten aber­mals einen sehr belieb­ten Final Fan­ta­sy Spie­le­teil in neu­em Gewand und auf eines der aktu­el­len Spie­le­kon­so­len spie­len. Aus alt macht neu!


©
https://www.pastemagazine.com/articles/2019/09/final-fantasy-viii-remastered-review.html

Filmreife Handlung

Im ach­ten Teil geht es um den 17 jäh­ri­gen Jun­gen Squall Leon­hart. Er ist ein Schü­ler der zur Spe­zi­al­ein­heit SEED gehört und im sog.  Bal­amb Gar­den aus­ge­bil­det wird. Die SEED gehö­ren zu Söld­ner­ein­heit, die u.a. Magie und Waf­fen für ihre Zwe­cke ein­set­zen, um so diver­se Mis­sio­nen bewäl­ti­gen zu können.

Ange­heu­ert wer­den die SEEDS von ver­schie­de­nen Fir­men oder Insti­tu­tio­nen. Haupt­prot­ago­nist Squall ist sehr eng­stir­nig und ein Ein­zel­gän­ger. Für sei­ne ers­te Mis­si­on wird er einem Team zuge­ord­net, in der u.a. die Aus­bil­de­rin Quis­tis Tre­pes gehört. Aber auch Xell Dincht, Sel­phie Til­mitt und Cifer Alm­a­sy sind mit in der Par­tie. Cifer ist seit lan­ger Zeit sein Erz­ri­va­le. Die letz­te Begeg­nung mit ihm, brach­te Squall eine Nar­be auf sein Gesicht. Ihr erfährt Stück für Stück was es mit Squall und Co. auf sich hat.

Im Ver­lau­fe des Spiels trifft er auf wei­te­re Cha­rak­te­re, wie z.B. dem Revol­ver­hel­den Irvi­ne Kin­ne­as oder der lie­be­vol­len Rinoa Hear­til­ly, der Toch­ter eines Obers­ten der gal­ba­dia­ni­schen Armee. Wäh­rend die Geschich­te vor­an­schrei­tet, kommt es recht schnell zum Krieg zwi­schen den SEED‘s und der Hexe Edea. Sie spielt eine zen­tra­le Rol­le in der Hand­lung des Spiels.

Ihr könnt jeden der oben genann­ten sechs Cha­rak­te­re in eure Grup­pe auf­neh­men und mit ihnen die Geschich­te erleben.


©
https://www.dlcompare.com/games/792/buy-final-fantasy-8

Besonderheiten der Remastered Version

Die neue Ver­si­on hat es uns ange­tan. Neben einer ver­bes­ser­ten Gra­fik mit schö­ne­ren Tex­tu­ren, bie­tet die Remas­te­red Ver­si­on einen Kampf­as­sis­ten­ten der es ermög­licht, wäh­rend eines Kamp­fes die HP und den ATB Bal­ken ste­tig voll zu hal­ten. Ihr star­tet somit fast unbe­sieg­bar in den Kampf.

Sehr gut fin­den wir jedoch die bei­den wei­te­ren Funk­tio­nen. Es gibt nun die Mög­lich­keit Zufalls­kämp­fe im Spiel zu deak­ti­vie­ren. Wenn ihr es mal eilig und kei­ne Lust auf läs­ti­ge Mons­ter­be­geg­nun­gen habt, dann ist die­se Funk­ti­on genau das rich­ti­ge für euch.

Die drit­te Funk­ti­on ermög­licht es euch, das Spiel in 3-facher Geschwin­dig­keit zu spie­len. Sehr hilf­reich bei wie­der­hol­ten Zwi­schen­se­quen­zen oder bei schnel­len Kämp­fen, um mal kurz paar Level auf­zu­stei­gen und kei­ne unnö­ti­gen Stun­den an Spiel­zeit dafür zu investieren.

Wenn ihr die STEAM Ver­si­on auf eurem PC spielt, habt ihr zudem eine extra Funk­ti­on zur Ver­fü­gung. Die­se macht es mög­lich, dass ihr zum einen alle Items, alle Abi­li­ties, alle Limit Breaks besitzt oder in eurer Samm­lung über alle Sam­mel­kar­ten ver­fügt. Zum ande­ren könnt ihr so unend­lich Gil erhal­ten, eure GF auf dem maxi­ma­len Level haben und die maxi­ma­le Anzahl von Zau­ber besitzen.


©
https://www.youtube.com/watch?reload=9&v=BZ-pvKIlNdU

Spezielles Kampfsystem

Der ach­te Teil die­ser popu­lä­ren Spie­le­rei­he beinhal­tet ein völ­lig neu­es Kampf­sys­tem. Die Beson­der­heit ist das Kopp­lungs­sys­tem. Hier könnt ihr euch ver­schie­dens­te GF (Guar­di­an For­ces) aus­rüs­ten, um so euren Cha­rak­te­ren stär­ke­re Attri­bu­te zu ver­lei­hen. Dazu benö­tigt man jedoch auch unter­schied­li­che Zau­ber (Feu­er, Eis Blitz, Ulti­ma), die ihr in der Welt von Final Fan­ta­sy 8 „zie­hen“ könnt.

Auf der gan­zen Welt gibt es sog. Draw-Punk­te, bei denen es euch mög­lich ist, eini­ge Zau­ber zu zie­hen. Neben den Draw-Punk­ten, könnt ihr die Zau­ber auch in Kämp­fen von euren Geg­ner zie­hen, aber nur falls die­se den Zau­ber sel­ber ver­wen­den kön­nen. Die maxi­ma­le Anzahl die ihr pro Zau­ber zie­hen könnt, liegt bei 99 Stück. Wenn ihr wäh­rend eines Kamp­fes einen die­ser Zau­ber ver­wen­det, sinkt die Anzahl und ihr ver­braucht ste­tig mehr davon. Das führt dazu, dass ihr die Zau­ber regel­mä­ßig „dra­wen“ müsst. Auf Dau­er kann dies etwas ner­vig sein.

Wenn ihr im Spiel bereits weit fort­ge­schrit­ten seid, könnt ihr durch eure GF die Fähig­keit erhal­ten, aller­lei Zau­ber oder Items her­zu­stel­len. Das erleich­tert euch das auf­le­veln eurer Charaktere.


©
https://www.gamepro.de/artikel/final-fantasy-die-geschichte-der-serie-rueckblick-alle-spiele-der-ff-hauptserie,1964728,seite8.html

Suchtpotential

Neben der her­aus­ra­gen­den Geschich­te und den sym­pa­thi­schen Cha­rak­te­ren, bie­tet euch Final Fan­ta­sy 8 auch klei­ne Mini­spie­le. Eines davon ist das soge­nann­te Kar­ten­spiel „Trip­le Tri­ad“. Durch Mons­ter- oder Boss­kämp­fe, könnt ihr eini­ge Kar­ten erhal­ten. Zu Spiel­be­ginn wer­den euch sogar eini­ge Kar­ten gestellt, die ihr nut­zen könnt und auch solltet.

Es ist rat­sam schon von Beginn an, an Kar­ten­spie­len teil­zu­neh­men und gegen ver­schie­de­ne Spie­ler auf der gan­zen Welt anzu­tre­ten. So könnt ihr eure Kar­ten­samm­lung ver­voll­stän­di­gen. Uns hat das Kar­ten­spiel sehr gefal­len. Sucht­ge­fahr ist garantiert!


©
http://forums.qhimm.com/index.php?topic=15301.0


Bekannter Komponist

Sehr erwäh­nens­wert ist der Sound­track von Nobuo Uemat­so. Er ist ein japa­ni­scher Kom­po­nist, der bereits unzäh­li­ge Musik­stü­cke für die Spie­le­rei­he kom­po­niert hat.

Auch in die­sem Teil der Rei­he erhal­ten wir einen sen­sa­tio­nel­len Score der unter die Haut geht.


©
https://www.polygon.com/2018/9/20/17882622/nobuo-uematsu-hiatus-final-fantasy-composer

Nintendo Switch Vorteil?

Wir haben das Spiel auf der Nin­ten­do Switch spie­len kön­nen und wol­len euch gleich erklä­ren, wie­so wir von der Switch Ver­si­on mehr über­zeugt sind, als von den anderen.

Es gibt eine Beson­der­heit und wie wir fin­den einen Vor­teil, wel­ches wir bei der Switch-Ver­si­on als sehr ange­nehm emp­fun­den haben. Es ist der Hand­held-Modus. Final Fan­ta­sy 8 ist das per­fek­te Spiel für den Modus der Nin­ten­do Switch. Die Gra­fik sieht auf dem klei­nen Bild­schirm noch bes­ser aus und die Mög­lich­keit sein Spiel über­all­hin mit­zu­neh­men, hat uns sehr gefallen.


©
https://systemwars.net/bb/topic/207732-final-fantasy-viii-remastered-available-now-for-nintendo-switch%C2%AE-and-clunksoles/

Fazit

Es ist scha­de, dass Squa­re Enix kein Remake des alten Klas­si­kers pro­du­ziert hat. Den­noch, erhal­ten wir mit Final Fan­ta­sy 8 Remas­te­red, eines der bes­ten Spie­le der Rei­he in einem neu­en Look und mit vie­len neu­en Funk­tio­nen und Verbesserungen.

Wer bis­her kei­ne Mög­lich­keit hat­te den 8. Teil zu spie­len, soll­te jetzt zuschla­gen. Aber auch Hard­core-Fans soll­ten einen Blick hin­ein­wer­fen. Die Ver­bes­se­run­gen erfreu­en jeden Final Fan­ta­sy Liebhaber.

Final Fan­ta­sy 8 Remas­te­red ist ein erwach­se­ne­res Final Fan­ta­sy, wel­ches mit einem wun­der­schö­nen Sound­track, einer anspre­chen­de­ren Optik und einer film­rei­fen Geschich­te über­zeu­gen kann.


©
https://www.theverge.com/2019/9/3/20847283/final-fantasy-8-remaster-switch-xbox-ps4-yoshinori-kitase-interview

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert