Schlagwort-Archive: Komödie

Bubble Boy (2001)


„Bubble Boy“ ist eine viel kritisiere Komödie mit Jake Gyllenhaal in der Hauptrolle. Mehr dazu im Review von Lissa.


Genre: Komödie

Autor: Lissa

Verfasst am: 24.04.2016

Wertung:  


Ein Jake und sein Plastik

Jimmy Livingston (Jake Gyllenhaal) ist 17 Jahre alt und leidet unter einer Immunkrankheit, die sein ganzes Leben einschränkt.
Er lebt in einem Raum und ist umgeben von einer sterilen Plastikhülle, in der er Tag ein Tag aus leben muss.

Durch die Bekanntschaft mit der jungen Chloe, entschließt er sich sein Leben zu ändern und eine Möglichkeit zu finden, die Welt draußen zu entdecken.

Als er erfährt, dass das Mädchen, seine Kindheitsliebe, heiraten will, drängt es ihn mit aller Macht aus seinem Gefängnis heraus. Das dies nicht so einfach ist und für Komplikationen sorgt, kann sich der Zuschauer denken.

Der Film wurde von Disney finanziert und bekam bei Veröffentlichung Unmengen von negativer Kritik, da der Film das Thema dieses Immundefekts mit zu viel Humor aufnahm.

Die Geschichte vom Jungen in der Blase basiert auf einer wahren Begebenheit.
In der Tat gab es einen Jungen mit solch einer Krankheit, sein Name war David Vetter und er hatte von Geburt an, mit dieser Immunkrankheit zu kämpfen.



Sentimentale Komödie

Kultfilm? Für mich eher nicht.
Dennoch bietet der Film einen Jake Gyllenhaal
 („Brokeback Mountain“) wie man ihn sonst nicht kennt.
Lustige Trashkomödie, die man nicht sehr ernst nehmen sollte.


 

Logan Lucky (2017)


Steven Soderberghs neuester Streich war ein solider Film für unseren Autor Steevo.
Mehr zu seinem Eindruck gibts im folgenden Review.


Genre: Komödie, Heist

Autor: Steevo

Verfasst am: 15.05.2018

Wertung:  


Eine Heist-Komödie von Steven Soderbergh (Regisseur von den Oceans-Filmen) die zu einigen Lachern führt.

Allerdings ist der Humor nicht für Jedermann.
Für mich war er unterhaltsam, da ich die amerikanischen Südstaatler sowieso amüsant finde.

Man sollte sich den Film bis zum Ende anschauen und ihm eine Chance geben und nicht gleich am Anfang ausmachen.
Der Film beginnt nämlich sehr zäh und braucht ziemlich lange um interessant zu werden.

Channing Tatum und Adam Driver spielen ihre Rollen als die Logan Brüder zwar gut, aber die ersten 2/3 vom Film sind nicht so fesselnd.



Daniel Craig und Channing Tatum mal anders

Umso näher man aber dem Ende kommt, desto besser wird’s.
Vor allem sobald Daniel Craig alias „Joe Bang“ mit ins Spiel gezogen wird.

Für mich ein solider Film der anders ist, als die anderen Action-Komödien bzw. Heist-Filme, die in den letzten Jahren gedreht worden sind.
Wie oben erwähnt braucht er lange um warm zu werden.
Es ist ein ruhiger Film aber das fand ich genau richtig um den Tag ausklingen zu lassen.